Machen oder Lassen? Meine 1-Meter Garderobe #3

Donnerstag, August 17, 2017

In meiner Serie "meine 1-Meter-Garderobe "stelle ich dir Damen Schnittmuster vor, die du aus einem Meter Stoff nähen kannst.

Machen oder lassen, das ist eine Entscheidung, die ich wieder und wieder und wieder treffen muss, wenn es um den Blog und mein Hobby geht. Nicht ob ich das Nähen oder das Bloggen lassen sollte, das steht momentan nicht zur Debatte, ich meine die Entscheidungen im Kleinen.

Ein ganz typischer Moment dieser Art ist immer mal wieder der Mittwochabend. Meistens gegen 22 Uhr, wenn der Zwerg gerade ins Land der Träume übergesetzt hat, ich die Spülmaschine zum letzten Mal für den Tag eingeräumt habe, und meine Optionen für den restlichen Abend abwäge.
Einen Blogbeitrag schreiben, um ihn um Null Uhr direkt zu Rums zu verlinken, Endlich die Haare nachfärben, einfach nur im Bett rumlümmeln und auf dem Ipad noch eine Folge irgendeiner Serie zu gucken.... Mal wieder Lesen...

In meiner Serie "meine 1-Meter-Garderobe "stelle ich dir Damen Schnittmuster vor, die du aus einem Meter Stoff nähen kannst.

Dass es diesen Beitrag gibt, liegt an einer solchen Überlegung. Wenn ich mich nicht entscheiden kann, beginne ich über das Nachdenken nachzudenken. So kommen mir Ideen. So ähnlich war auch der Ablauf meiner Gedanken und Überlegungen, als ich vor meinen Stoffen stand und mir plötzlich die Idee kam, eine Serie darüber zu schreiben, welche Schnitte sich eignen, um sie auch in Größe 44 noch aus einem Meter Stoff zu nähen.

Du willst auf dem Laufenden bleiben, wenn bei LaLilly Herzileien etwas Wichtiges passiert? Wenn du dich zu meinem Newsletter anmeldest, informiere ich dich über Angebote, wichtige Neuigkeiten, Probenähen und neue Schnittmuster! (klick)

Vor drei Wochen habe ich "My Simply Summer" als Beispiel für ein T-shirt aus weniger als einem Meter Stoff vorgestellt und in der vergangenen Woche, in meinem Beitrag zu #ZeigGröße habe ich das Tanktop von AnniNanni und die Shorts Levitas von Erbsünde im zweiten Teil der Serie als Schlafanzug kombiniert.

In meiner Serie "meine 1-Meter-Garderobe "stelle ich dir Damen Schnittmuster vor, die du aus einem Meter Stoff nähen kannst.

Heute geht es um eine weitere kurze Hose. Während Levitas für meinen Geschmack zu nah an einer Boxershorts ist, um sie außerhalb der eigenen vier Wände anzuziehen, ist die Coachella-Shorts von Striped Swallow Designs  (in der deutschen Übersetzung bei Nähconnection) durch die überlappenden Schnitteile an den Beinen verspielter und weniger légèr. Je nach Geschmack und gewünschtem Look kann man durch verschiedene Bänder, Borten und Paspeln einen sportlichen, edlen oder bohoesken Stil erreichen.
Die Schnitteile sind durch die Überlappung minimal größer als bei einer normalen Hose, passen aber auf 50-70cm Stoff (Je nach Stoffbreite).

In meiner Serie "meine 1-Meter-Garderobe "stelle ich dir Damen Schnittmuster vor, die du aus einem Meter Stoff nähen kannst.

Im Ebook sind zwei Versionen der Shorts enthalten. Ich trage auf den Fotos in diesem Beitrag die "relaxed"-Variante. Genäht habe ich aus leichter Webware, die ich im letzten Sommer schon für dieses Schnittmuster gekauft hatte, die aber, da der Sommer sich dann dem Ende nährte, nicht zum Einsatz kam.
Beim nächsten Mal würde ich eher die schmaler geschnittene Version nähen. Die lockere Version ist zwar sehr bequem, und (großer Plusplunkt gegenüber den meisten kurzen Hosen) rutscht zwischen den Beinen nicht beim Gehen nach oben, sie ist durch die Weite für mich aber noch immer ein reine Freizeithose und ich mag es lieber, wenn ich Kleidung zusätzlich auch zum Ausgehen kombinieren kann.

In meiner Serie "meine 1-Meter-Garderobe "stelle ich dir Damen Schnittmuster vor, die du aus einem Meter Stoff nähen kannst.

Kombiniert habe ich die Shorts für die Bilder mit meinem "Frühsommer"-Shirt aus dem letzten Jahr. Auch dieser Schnitt kommt mit weniger als einem Meter Stoff aus, wenn man ihn in der einlagigen Version näht. Insgesamt habe ich vergangenes Jahr drei dieser Shirts genäht, in gelb mit gemustertem Blusenstoff, braun mit cremefarbener Spitze und das auf den Bildern zu sehende mit dem zarten Feder-print und mintfarbenem Crepechiffon.

In meiner Serie "meine 1-Meter-Garderobe "stelle ich dir Damen Schnittmuster vor, die du aus einem Meter Stoff nähen kannst.

Shorts: Coachella-Shorts von Striped Swallow Designs, übersetzt von Nähconnection, genäht aus Webware von Alfatex Erfurt
Blusenshirt: Frühsommer* von "die wilde Matrossel", genäht aus Baumwollbatist mit Federprint von Stoffhandel Caplan über die Facebookgruppe Stoff Kamera Liebe und mintfarbenem Crepechiffon aus der Restekiste
verlinkt: Rums

* bei diesem Link handelt es sich um einen Affiliate Link. Wenn du über diesen Link etwas kaufst, unterstützt du meine Arbeit, da ich eine kleine Provision erhalte. Dafür danke ich dir sehr!

You Might Also Like

4 Kommentare

  1. Zumindest auf den Fotos kommt mir die Hose gar nicht so weit vor. Ich finde, die kann man gut anziehen.
    Schön ist dein Kombi.
    Lg Iris

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank! Ich glaube das ist immer ein Bischen die Verzerrte Wahrnehmung wenn man an sich selbst herunter guckt *lach*. Oft helfen mir die Fotos die ich von meiner Kleidung mache, meinen Blick auf mich selbst gerade zu rücken. Auf den Bildern finde ich sie auch nichtmehr so weit.

      Löschen
  2. Ich finde es ja echt klasse, dass du Schnitte sammelst, bei denen selbst ein Meter Stoff ausreicht - denn als Studentin mit eigenem Pony kann ich mir eigentlich keinen Stoff leisten und brauche daher dringend so günstige Projekte!

    Das Überlegen, was man in der wenigen Freizeit tut, kenne ich auch. Nähen und Bloggen sind da für mich meist die Hauptoptionen - aktuell gewinnt aber meist der Blog, weil er mir doch wichtiger ist und ich an der Nähmaschine öfters mal Niederlagen erlebe...

    Die Shorts, die du hier präsentierst, passt aber leider eher nicht so zu mir... aber ich habe eh schon eine Shorts auf der to do Liste, die ich noch probieren möchte ;) Dafür mag ich dein Oberteil aber sehr!

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wow, ein Pony schränkt das Stoff-budget sicher stark ein! Ich studiere auch noch, dass nie genug Geld da ist kenne ich zu Genüge... Mein Ziel ist momentan für jedes Teil, das man in der Garderobe braucht einen Schnitt zu finden, der mit einem Meter auskommt- ich bin gespannt ob mir das gelingt... Die Niederlagen an der Nähmaschine werden mit zunehmender Übung weniger, irgendwann ist zumindest alles so, dass man sich damit raus traut :-D

      Die Shorts ist durch den Hippie-Look ehr kein Basic-Teil und etwas spezieller, aber bei Shorts kommt man eigentlich immer mit wenig Stoff aus, von daher ist es ein Gutes Projekt auf der To Do Liste!

      Löschen

Ich freue mich sehr über Anregungen, Wünsche und deine Meinung – hinterlass mir doch einen Kommentar dazu, ob dir der Beitrag gefallen hat!

-->